Die Bio-Initiative

Die Bio-Initiative setzt neue Standards im Bereich der ökologischen Produktion. Zunächst geht es um den Bereich Legehennen und die Aufzucht von männlichen Küken, denn das Töten von Küken steht im Widerspruch zu unseren Vorgaben.

 

Im Aufbau stehen Vorgaben weiterer Bereiche der tierischen und pflanzlichen Erzeugung:

 

  • Mastschweine
  • Masthühner
  • Rinder und Kühe
  • Futterpflanzen
  • Mischfuttermittel

 

Unsere Ziele stehen auch für:

  

  • Nachhaltigkeit
  • Tierschutz
  • Fairness, soziales Umfeld
  • Transparenz
  • Verbraucherinformation

Einige unserer wesentliche Grundsätze:

  • Umstellung des gesamten Betriebes auf ökologische Bewirtschaftung
  • tierartgerechte Haltung nach erweitererten Vorgaben des Tierschutzgesetzes und
    der deutschen Tierschutz-Nutztierhaltungs-Verordnung
  • Nutztiere leben unter artgerechten Bedingungen
  • Weidegang und betriebseigenes Futter
  • max. Tierbesatz 2 Großvieheinheiten pro Hektar landw. Nutzfläche
  • Genetisch veränderte Organismen (GVO) und deren Derivate sind verboten
  • Leistungsförderer sind verboten
  • Konformität nach Standard der Bio-Initiative kann auf den Erzeugnissen mit dem eingetragenem Logo/Markenzeichen der Bio-Initiative gekennzeichnet werden (vertragliche Bindung)

Hier finden Sie uns

Bio-Initiative gGmbH

IG-Bio Initiative

Postfach 11 09

53581  Bad Honnef

 

Member of IFOAM

Organics International

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Kontaktdaten:

 

Tel.: +49 2224 931921

Fax: +49 2224 931922

Mail: info@bio-initiative.de

        info@ig-bio.de

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.